Aktuelles

Wegen Sanktionen plant Kirchhoff kein Werk in Russland

Arndt G. Kirchhoff, geschäftsführender Gesellschafter von KIRCHHOFF Automotive und Präsident der Metallarbeitgeber NRW, unterstützt die Sanktionen gegen Russland: „Politik und Industrie sind einhellig dafür. Natürlich akzeptieren wir das Primat de

[mehr...]

Erfolgswege für die Wettbewerbsfähigkeit

Wie schafft es KIRCHHOFF Automotive, auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein? Auf diese Frage gab Arndt Kirchhoff im Interview mit WDR 5 am vergangenen Freitag die passenden Antworten.

[mehr...]

Für Sanktionen gegen Russland

Arndt Kirchhoff hat schärfere Sanktionen gegen Russland verteidigt.

[mehr...]

 

Qualität + Umwelt

 

Umweltbericht

 

Vorwort


Der Weltklimabericht der UNO, publiziert durch den Weltklimarat, macht deutlich, dass sich das Weltklima in erheblichem Umfang ändert. Bereits heute zeigen sich erste negative Auswirkungen in der Umwelt, die zu einer Bedrohung der Lebensqualität des Menschen und der wirtschaftlichen Entwicklung aller Staaten führen könnte.

Als ein wichtiger Einflussfaktor auf das Klima entscheidet dabei der Verbrauch von Energie einerseits und deren Verfügbarkeit und Versorgungssicherheit andererseits über den weiteren Bestand unserer wirtschaftlichen Ordnung und unseres gesellschaftlichen Systems.

Vor dem Hintergrund des Klimawandels müssen Unternehmen daher die Auswirkung ihres Geschäftsmodells auf die Umwelt betrachten. Dies nimmt an Bedeutung zu, da Investoren und  Banken in Zukunft Unternehmen sehr viel stärker nach deren Klima- und Energieverbrauchsstrategie beurteilen werden als heute. Der Umweltschutz wird somit ein zunehmend wichtigerer Punkt bei unternehmerischen Entscheidungen.

Als modernes und innovatives Unternehmen ist sich KIRCHHOFF Automotive Deutschland dieser Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst.

Bei KIRCHHOFF  Automotive Deutschland wird bereits seit 1995 mit einem Qualitätsmanagementsystem und seit 2004 mit einem integrierten Managementsystem für Qualität, Umwelt und Arbeitsschutz gearbeitet. Die Überprüfungen nach den internationalen Normen DIN EN ISO 9001, ISO/TS 16949, DIN EN 14001:2005 und EMAS für  Qualitäts- bzw. Umweltmanagement hat KIRCHHOFF einschließlich der jährlich wiederkehrenden Audits bisher immer erfolgreich abgelegt.

Mit der EMAS Validierung unseres Werks in Attendorn soll stellvertretend für die ganze Automotive Gruppe ein Zeichen gesetzt werden, wie wir unsere gesellschaftliche Verantwortung in Sachen Umwelt wahrnehmen. Darüber hinaus sehen wir hierin eine Chance, der interessierten Öffentlichkeit Einblick in den betrieblichen Umweltschutz zu geben.

 
 
 

Map

KIRCHHOFF Automotive GmbH

Stefanstrasse 2

58638 Iserlohn

DEUTSCHLAND

Telefon: +49 2371 820-00

Telefax: +49 2371 820-222

automotive@kirchhoff-gruppe.de